ALLE ANGEBOTE

Für Frauen und Männer:

 

Für Paare:

  • Paarmassage 

  • Ritual zu Dritt

Beata

„Die Berührung als Handlung ist eine Philosophie des Kontakts, des Austauschs, ohne Besitzanspruch, ohne Aneignung, ohne Griff, ohne Begriff. Die Berührung will das Unnennbare nennen, das eigentliche Fremde im anderen öffnen und unberührt lassen, während sie es trifft. Sie will das unerreichbare andere fassen, das sich doch jeglicher festzuschreibender Deutung entzieht. Sie öffnet, sie antwortet nicht, und kreiert den Raum des Möglichen, die Zeit des Potentials.“ (Laurent Chétouane)

Berührung ist für Säuglinge genauso überlebenswichtig wie Wasser und Nahrung – diese  Erkenntnis aus der Verhaltensforschung hat mich nicht mehr losgelassen und stand am Beginn meiner Erkundung von Berührung und Körperkontakt. Wie erfahren wir die Welt über das Spüren und Fühlen? Wie ist ein Sinn zu verstehen, der gleichzeitig aktiv und passiv ist? Wie können gerade Berührungen heilsame Wirkungen entfalten – wo doch wenige Dinge uns sonst so verletzen können, wie schlechte Berührungen. Wie regulieren Institutionen unsere Körper und wie prägen wir selbst unser Empfinden? Was bedeuten Körperkontakte für den Einzelnen, für Gruppen, für die Gesellschaft? 

 

Diesen Fragen widme ich mich auf einem Drahtseiltanz zwischen kulturwissenschaftlicher Forschung und direkter Körperarbeit: das heißt, ich lese und schreibe zu Körperwissen, Sexualität und Bewusstseinszuständen, und habe eine Vielzahl an Workshops zu Tanz, Massage und BDSM besucht. Meine Erfahrungen und Kenntnisse wende ich nun an im Kreieren von Erfahrungsräumen, in denen sich auf wohlwollende und kreative Weise mit Themen um Intimität, Körper, Begegnungen, Spiel, Wahrnehmung und Grenzen gewidmet werden darf.

 

Eine Session gestalten wir zusammen. Ich arbeite sowohl dynamisch und bewege Körper, indem ich meinen eigenen mit den Kräften der Gravitation als kinetisches Instrument einsetze. Ich tauche aber auch sehr gerne in die Langsamkeit und das Hauchzarte ein. Wenn es sich in der Begegnung richtig anfühlt, schätze ich den Einsatz von Atmung und Stimme. Sollte dir nach lachen, weinen, singen, reden, summen sein – nur zu! Zudem erforsche ich den körpertherapeutischen Einsatz von Seilen, um Geborgenheit, Gehaltensein und intesiviertes Spüren zu ermöglichen.

 

In meiner Arbeit bin ich immer wieder berührt von dem Mut den meine BesucherInnen mitbringen, wenn sie sich einer erst einmal fremden Person buchstäblich in die Hände legen. Meine Wertschätzung gilt auch ihrer Entscheidung zur Selbstsorge. Sich selbst etwas Gutes tun oder möglicherweise auch die freundliche Konfrontation mit den eigenen Dämonen wagen. Das kann in einer Welt, die von Selbstzweifeln profitiert, als rebellischer Akt verstanden werden.

 

Ich verstehe mich als Begleiterin und Raumhalterin, die mit dem arbeitet, was du und ich mitbringen und was einfach erstmal da sein darf. Dann lade ich ein, loszulassen, was losgelassen werden soll, und zu entfalten, was gedeihen will. Letztlich wird mein Bestreben in einem einzigen englischen Wort gut auf den Begriff gebracht: Empowerment.

 

Willkommen sind Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen. 

Es ist mir ein besonderes Anliegen, einen für Frauen und Personen der LGBTQI+ Community offenen und einladenden Raum zu schaffen. 

AUSBILDUNG / HINTERGRUND

  •  Tantramassage Ausbildung bei Mandelmilch & Safran / Jana Reinwarth & Ilan Stephanie

  •  Workshopleitung im Kollektiv luhmen d'arc, unter anderem im Institute for Sexological Bodywork. Ko-Kursleitung bei: Blissful Bondage, Shibari Basics, Power of Play – Tantra & BDSM, A wax meditation, On silly play, On aggression, On orgies. 

  •  MA-Studium der Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin

 

 

WEITERBILDUNGEN / FORSCHUNGSFELDER & SELBSTERFAHRUNG

  • Vortrag und Workshopleitung beim Queer Contact Improvisation Festival, Hamburg, 2018

  • Kaschmierisches Berührungsritual im Mandelmilch & Safran beim CI meets Tantra Festival 2017

  •  Cantienica Beckenbodentraining / Ilan Stephani, 2016

  •  Tantramassage für Frauen, Mandelmilch & Safran, 2016

  •  Rough Body Play, Teilnahme und Assistenz / Sheila Crux und Frank T. Khani, 2015, 2016

  •  Sinn&Seil, Rope Makes Sense und Bondage Intensiv / Kristina Marlen, 2015, 2016

  •  Diverse Workshops und Performances bei Felix Ruckert, Schwelle 7, Xplore und Eurix, seit 2015

  •  Shiatsu Massage Workshop / Susanne Heil, 2014

  •  Butoh-Tanz / Anna Barth, 2013 – 2014

 

 

 

STIMMEN 

SCHOßRAUM

WELTEN

Schönhauser Allee 73  2.Hof Aufgang D 10437 Berlin Prenzlauer Berg

Tel. +49 176 64 73 48 23 / info@schossraumwelten.com

                                       

 Impressum  Datenschutz

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon